a lazy susan…

Sold, sorry.

… nennt man ein rundes Tablett bzw. Tischaufsatz, dessen Platte sich dreht, damit alle am Tisch gut an die Schüsseln kommen. Zum ersten Mal Erwähnung fanden diese kleinen Dinner-Helferlein um ca. 1700, der Name „Lazy Susan“ wurde anscheinend 1917 durch eine Anzeige in der Vanity Fair etabliert.
Der amerikanische Architekt und Designer George Nelson – ein Weggefährte von Ray & Charles Eames – hat 1950 einen Esstisch entworfen mit einem sich drehenden Einsatz in der Mitte, der Dining Table No 5021, besser bekannt als „Lazy Susan“. Wurde leider nur bis 1964 von Herman Miller produziert, mit 5 verschiedenen Tischplatten (Holz, Laminat) und weißem oder schwarzem Fuß.
Unsere Lazy Susan kommt der Saison entsprechend als Schneeflöckchen daher, ganz in Weiß und hat sich für ihre mindestens 51 Jahre gut gehalten. Die drehbare Mitte läuft wie geschmiert, Platte und Gestell haben Patina.

Product: Esstisch/Dining Table Nr. 5021

Designer: George Nelson

Manufacturer: Herman Miller

Year: 1950

Production period: 1950 - 1964

Dimensions: Durchmesser: 120 cm, Höhe: 74,5 cm

Price: